Bovenden
Herzlich Willkommen! Wir freuen uns das Sie uns gefunden haben. Auf unserer Seite und in unserem Blog finden Sie die neuesten Informationen über die politischen Entwicklungen in der Gemeinde Bovenden mit allen Ortsteilen. Gerne würden wir Sie auch in Zukunft hier begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Schäfer
1. Vorsitzender

Erklärung der FWG-Fraktion im Gemeinderat Bovenden zur konstituierenden Sitzung am 4.11.2016

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

sehr geehrter Herr Ratsvorsitzender,

sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat,

sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger des Flecken Bovenden!

 

Ich freue mich zunächst sehr, dass so viele gekommen sind, um wieder einmal bei den besonderen Abläufen der ersten Ratssitzung des Gemeinderates Bovenden dabei zu sein; geht es doch immerhin um die nächsten 5 Jahre in denen der Gemeinderat Entscheidungen für Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu treffen hat und da ist es schon ganz richtig, denjenigen Funktionsträgern gegenüberzustehen, die nach der Kommunalwahl am 11.09.2016 als Gemeinderäte gewählt worden sind und das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler bekommen haben. Immerhin haben fast 60 % der Bovender Bürger an der Kommunalwahl teilgenommen und von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Das ist ein ermutigendes Ergebnis.

 

Wenn es heute Abend darum geht, die Schwerpunkte der künftigen Ratsarbeit darzustellen so liegt es mir am Herzen das stetige Ziel in den Mittelpunkt zu stellen, nämlich Bovenden als hochinteressante Randgemeinde Göttingens voranzubringen, das Leben der Bovender Bürgerinnen und Bürger in den Ortsteilen weiter zu verbessern und noch lebenswerter zu machen und die Attraktivität "Bovender Bürger" zu sein mit weiterem Stolz zu versehen.

 

Das beginnt damit, nicht nur den Leerstand von Wohngebäuden in den Ortsteilen durch das Programm "Jung kauft Alt" fortzusetzen sondern durch Aufrechterhaltung von Grundschulen und Kindertagesstätten -oder auch deren Neubau- Anreize dafür zu schaffen, dass junge Familien dort ihren Lebensmittelpunkt nehmen und dort wohnen wollen.

 

Es ist notwendig, dafür zu sorgen, dass die Ortsteile besser verbunden werden und -um ein Wort aus der digitalen Sprache zu benutzen- gut "vernetzt werden". Das beginnt bei der Schaffung von Radwegen zwischen sämtlichen Ortsteilen, dem Betrieb eines Bürgerbusses mit festem Linienplan und der Verfeinerung des Angebotes für das Anruflinien- und Anrufsammeltaxisystem. Indes: Der Ausbau des Schnellradweges von Rosdorf über Göttingen nach Bovenden durch Ausbau und Nutzung des Helleweges kommt für uns nicht infrage.

 

An dieser Stelle der Darstellung der verkehrsmäßigen Erschließung des Ortes soll nicht unerwähnt bleiben, dass weiterhin die Wiedereinrichtung eines Haltepunktes im Schienennahverkehr im Ortsteil Bovenden geprüft und angestrebt wird, um einen Ringverkehr auf der Schiene zwischen Friedland, Göttingen, Northeim, Uslar und Hardegsen über die Bodenfelder Bahn herzustellen, wenn auch nicht am alten Standort Bahnhof, sondern ganz sicher an einem neuen Standort, wahrscheinlich am südlichen Ortsrand von Bovenden.

 

Bovenden muss zukünftig seine Ressourcen und Möglichkeiten nutzen. Dazu gehört auch die weitere Nutzung der Bovender Wasserquellen und des Bovender Quellwassers. Die Bürgerinnen und Bürger Bovendens haben im Jahr 2008 mit einer deutlichen Mehrheit sich bei der Bürgerbefragung für die weitere Nutzung des mineralhaltigen Bovender Quellwassers als Trinkwasser entschieden. Dieses Votum gilt weiterhin und hat eine längere Halbwertszeit als lediglich 8 Jahre. Jeder Haushalt soll die individuelle Möglichkeit haben, das angelieferte Trinkwasser für seinen Gebrauch individuell aufzuarbeiten oder so zu nutzen wie es aus der Quelle sprudelt und von den Gemeindewerken angeliefert wird.

 

Bovenden ist eine unglaublich schöne Gemeinde, reizvoll gekrönt durch die Burg Plesse, eingebettet in erholsamer waldreicher Umgebung durch Osterberg und Lieth und angereichert durch das attraktive Leinetal. Dafür zu arbeiten ist Verpflichtung und Herausforderung zugleich. Diese Herausforderung sind wir bereit anzunehmen, dafür haben Sie uns gewählt und dieser Verpflichtung stellen wir uns.

 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung und mit Ihnen, sehr geehrter Herr Bürgermeister Brandes. Es wird in den nächsten fünf Jahren interessante Diskussionen geben aber immer, da können Sie sicher sein, ein Ergebnis, dass den Flecken Bovenden voranbringt und die Attraktivität des Zusammenlebens der Bürgerinnen und Bürger in Bovenden steigert.

 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

 

 

Dr. Reinhard Bodenburg

Fraktionsvorsitzender der

FWG-Fraktion im Gemeinderat Bovenden

 

 

 

 

Copyright 2016 Freie Wählergemeinschaft Bovenden e.V. - 1. Vorsitzender Hans Schäfer - Telefon: 05593-1446 oder 0178-8743327